Risk Management

Schnittstellenentwicklung zwischen SAP FSDP und OneSumX für das Markt- und Liquiditätsrisikomanagement

Businesswomen analyzing investment charts in meeting room, Accounting concept, soft focus, vintage tone

SAP bietet mit der SAP Financial Services Datenplattform (FSDP) eine Plattform, die neben der Speicherung aller notwendigen Daten in einem vorgegebenen Datenmodell auch die passende Schnittstellen-Infrastruktur bereithält. Diese Struktur ist bewusst so offen gehalten, das Drittanbieter darauf aufsetzen können und Ihre Geschäftsprozesse bzw. Software integrieren können. Beispielsweise wurde für sämtliche analytischen Bankprozesse eine Kooperation mit Wolters Kluwer eingegangen. Deren Software OneSumX ist international weit verbreitet und etabliert.

SAP Profitability and Performance Management (PaPM)

SAP-Profitability-and-Performance-Management

WIE FUNKTIONIERT SAP PAPM?
Die Anwendung folgt in seiner Umsetzung einem Baukastenprinzip. Dabei werden innerhalb eines Modells (auch Calculation Unit genannt) vorgefertigte Funktionen, die mittels verschiedener Einstellungsmöglichkeiten kundenindividuell angepasst werden können, so zusammengesetzt, dass eine logische Arbeitskette entsteht. Dies ermöglicht zwar die Entwicklung vieler kundenindividueller Lösungen, setzt aber bei deren Umsetzung eine gewisse Erfahrung mit SAP PaPM voraus.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial