Bald beginnt die Ferienzeit – haben Sie Ihren Reiseadapter dabei?

Insights zum ADWEKO universal adapter zur Revolution der Standardintegration

Freuen Sie sich bereits auf Ihren Jahresurlaub in Neuseeland? Oder haben Sie spontan ein paar Tage in England für einen Städtetrip gebucht? Wie steht es um einen Roadtrip über die Route 66?

Egal ob Fernreise oder Kurztrip – überall dort wird es spätestens dann problematisch, wenn der Akku des Smartphones oder Ihrer Kamera mal wieder nicht mitspielt … Viele Länder verfügen über unterschiedliche Steckersysteme und erfordern demnach einen entsprechenden Adapter. Hat man an diesen mal wieder nicht gedacht, hilft oft nur der Gang zur Hotelrezeption oder ein überteuerter Kauf im nächstgelegenen Supermarkt.

Sie fragen sich jetzt sicher, was hat dieses Problem mit ADWEKO zu tun? Wie lässt sich ein Reiseadapter auf die Herausforderungen in der Financial Services Industry oder dem Thema Datenintegration übertragen?

Ähnlich wie beim eingangs beschriebenen Problem, verhält es sich im Rahmen von Transformationsprojekten innerhalb der Gesamtbanksteuerung. Hier liegt die Komplexität bei der Einführung von neuen Systemen meistens nicht in den Systemen selbst, sondern insbesondere in der Verknüpfung dieser. Bei solchen Integrationsprojekten sprechen wir schnell von einem Anteil +/- 60% am Gesamtprojekt. Einerseits muss sich der Kunde um die technische Schnittstellenentwicklung kümmern und andererseits entsteht bei einer Systemintegration ein noch größerer Aufwand, um alle Anforderungen mit den beteiligten Softwareherstellern zu spezifizieren und die nötigen Systemanpassungen auf allen Seiten in den entsprechenden Anbieter-Releases einzuplanen. Zuletzt sprechen wir auch von der Wartung und mühsamen Weiterentwicklung dieser Schnittstellen.

Übertagen wir dies auf eine moderne Bankenarchitektur, in der die zentrale Datenhaltung einen wesentlichen Bestandteil darstellt, befinden wir uns schnell bei der SAP Financial Services Data Platform (FSDP).

Die SAP FSDP umfasst sowohl ein standardisiertes, redundanzfreies und für alle Banksteuerungsdisziplinen einheitliches fachliches Entity-Relationship Datenmodell (Conceptual Data Model, cdm), als auch ein cdm abgeleitetes physisches Datenmodel (Physical Data Model, pdm), das für den performanten Einsatz in einer HANA Umgebung optimiert ist (auch SAP Financial Services Data Management oder kurz FSDP). Darüber hinaus liefert die SAP Hana Data Management Suite HANA als Datenbank und in-memory Data Warehouse Lösung den SAP PowerDesigner für die Datenmodellierung (auch als Werkzeug zur Modellierung institutsspezifischer Erweiterungen an cdm und pdm) sowie eine Support Infrastruktur und weitere Features.  Zwar verfügt die SAP FSDP auch über Standard-Entitäten zur Ablage von Ergebnisdaten aus analytischen Systemen, was jedoch nicht Bestandteil der Lösung ist, sind analytische Funktionalitäten zur Erzeugung dieser Ergebnisdaten z.B. aus dem Risikomanagement oder dem regulatorischen Umfeld.

Die Komplexität liegt bildlich gesprochen also nicht der Steckdose oder dem Endgerät. Wichtig ist, die Systemintegration bzw. die Verknüpfung beider Komponenten.

Werden wir mal etwas spezifischer:

Unser Urlaubshelfer, ist im Rahmen der SAP FSDP bzw. der Systemanbindung der „ADWEKO universal adapter“. Hierbei handelt es sich um ein vollumfängliches Framework, das sämtliche Schnittstellen für die maßgeschneiderte Integration von analytischen und regulatorischen Anwendungen auf der SAP FSDP bereitstellt.

Architektur des ADWEKO universal adapter

Entwickelt durch das ADWEKO Know-How aus entsprechenden Implementierungsprojekten, ermöglichen wir es bereits heute, die führenden analytischen und regulatorischen Anwendungen (vgl. grüne Box “Consumer App” in der Darstellung) im Rahmen einer Standardintegration an die zentrale Datenhaltung (SAP FSDP inkl. FSDM, vgl. blaue Box in der Darstellung) anzubinden.

Das erspart Ihnen als Kund:in
a) die hohen Integrationsaufwände im Rahmen solcher Projektvorhaben massiv zu senken
b) auf bewährte Systeme im Rahmen des Risikomanagements und Meldewesens als Teil der Plattform zurückgreifen zu können (keine redundante Datenhaltung mehr)
c) Testautomatisierungspotentiale durch die mitgelieferten Test-Tools zu heben
d) Änderungen an den Datenmodellen eines der beteiligten Systeme direkt im Rahmen eines Releases Update zu “konsumieren”
e) oder direkt die Schnittstelle von uns betreiben zu lassen.

Neben den OneSumX Lösungen von Wolters Kluwer im Risk- und Reg-Umfeld arbeiten wir u.a. mit Prometeia und der msg zusammen.

Der ADWEKO universal adapter ist bereits bei zwei großen deutschen Landesbanken Teil der Zukunftsarchitektur und wird im Rahmen der aktuell laufenden Implementierungsprojekten als Bindeglied zwischen den beschriebenen Systemen installiert.

Was merken wir uns für unseren Urlaub?

ADWEKO ermöglicht es, mit dem universal adapter systemunabhängig die Datenversorgung sicherzustellen. Selbst ein dem Adapter unbekanntes analytisches System stellt hierbei keine Herausforderung dar. Der Kern des Adapters bleibt unberührt und ausschließlich die Spezifika der abnehmenden Lösung werden angepasst.
Also – in welches Land geht’s als nächstes?


Patrick Thumm
Head of Product Sales
Bald beginnt die Ferienzeit – haben Sie Ihren Reiseadapter dabei?
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.